Lösungen für ... Hilfe bei Schlafschwierigkeiten

Schlafschwierigkeiten trotz großer Müdigkeit

Schlafschwierigkeiten machen sehr vielen Menschen zu schaffen - Untersuchungen zufolge leidet fast die Hälfte der Bevölkerung zeitweise unter Schlafschwierigkeiten.

Bei Menschen, die durch ihre tagtäglichen Anforderungen und Zuständigkeiten oft unter Stress und Druck stehen, laufen die Nerven- und Muskelreaktionen ständig in erhöhtem Maße ab, was selbstverständlich auch in der Nacht nachwirkt. Beispielsweise sind eine starke geistige Beanspruchung tagsüber, die womöglich noch mit Aufregung beziehungsweise Ärger einherging oder heftige Emotionen sowohl positiver als auch negativer Art, oft die Ursache für einen unruhigen Schlaf oder gar für Schlaflosigkeit.

Wenn sich bei jemandem die Schlafprobleme häufen, dann versucht er in der Regel in seiner Umgebung einiges zu verändern: das Zimmer wird mehr abgedunkelt, das Bett wird an einen besonders ruhigen Ort gestellt und Störungen werden versucht zu vermeiden. Mit anderen Worten es wird versucht, die Umgebung auf die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Bis zu einem gewissen Grad funktioniert das, doch oft entsteht ein Teufelskreis, der letztlich zur Schlaflosigkeit führt. Langfristig ist es sinnvoller, die Fähigkeit zu entwickeln, praktisch überall zu Ruhe zu kommen, sich entspannen und erholsam schlafen zu können - sich also an unterschiedliche Umgebungen anpassen zu können.

Um gut Einschlafen zu können ist es wichtig, sich ausreichend entspannen zu können oder, im Falle von Spannungen, ein gleichbleibendes Spannungsniveau zu erzielen. Beides ist gut durch ein Entspannungstraining erlernbar.